Funktionsdiagnostik & Schienentherapie

Bei Funktionsstörungen des Kauorgans treten Probleme innerhalb des Kiefergelenks wie auf. Nicht selten kommt es dabei zu Kopfschmerzen, Schmerzen im Bereich des Ohres und der Kaumuskulatur. Durch die starke Überlastung der Zähne können selbst Zahnschäden entstehen.

Mittels elektronischer Bewegungsanalyse Ihrer Kiefergelenke erhalten wir genaue Informationen um therapeutische Schlüsse für die Wiederherstellung des Funktionsfähigkeit zu ziehen.

Nach der Diagnose kann eine Aufbissschiene hergestellt werden.

 


Schienentherapie bei "Knirschen"

Durch sehr starkes Zähneknirschen, oftmals nur in der Nacht, kommt es zu Abnutzungserscheinungen an der Zahnsubstanz. Häufig entstehen dabei Überempfindlichkeiten an den Zähnen sowie starke Zahnabrasionen.

Mittels der Schienen wird die Entspannung der Muskulatur erreicht, um Schäden an den Zähnen zu vermeiden. Die durchsichtige Kunststoffschiene wird meistens auf die Unterkieferzähne gesetzt und kann problemlos abgenommen und gereinigt werden.